Rechtfertigungslehre 500 Jahre spaeter

Vom 21. bis 23. November fand interessantes oekumenisches Seminar statt – “Rechtfertigungslehre 500 Jahre spaeter”. Die Organisatoren  des Seminars waren das katholische St.Thomasinstitut und die Evangelisch-Lutherische Kirche Europaeischen Russlands. Das St.Thomas Institut arbeitet schon lange mit der ELKER, besonders mit der Zentralen Propstei der ELKER. 

Viele Absolventen, die jetzt in den Gemeinden der ELKER arbeiten, haben am St.Thomasinstitut  studiert. Rektor des Instituts Vater Thomas Garcia hat nicht einmal in der St.Petri-und-St.Pauli gepredigt. Waehrend eines des Treffens von Vater Thomas, Vater Viktor, der Proepstin Elena Bondarenko und des Predigers Artis Petersons ist eine Idee aufgetaucht, im Reformationsjahr eine gemeinsame theologische Konferenz zu organisieren, wohin wir die Katholiken, Lutheraner und Vertreter der Gesellschaft einladen koennten. Die Idee wurde ins Leben gebracht: ein dreitaegiges Seminar, wo die Sprecher Rektor des lutherischen theologischen Seminars Dr. Anton Tikhomirow und Dozent des katholischen geistigen Seminars aus St.Petersburg Vater Jose Vegas waren. Es war ein interessanter Dialog zwischen den Katholiken und Lutheranern  ueber die Suende, Rechtfertigung, Heil, die Rolle der Kirche in der modernen Welt.